ORTSGRUPPE MICHAELNBACH

Die Agrargemeinde Michaelnbach liegt im fruchtbaren Alpenvorland zwischen der Bezirkshauptstadt Grieskirchen und dem Markt Waizenkirchen im Hausruckviertel. Auf einer Gesamtfläche von rund 23 km² wohnen rund 1.300 Einwohner. "michlpach" wurde erstmals 1130 urkundlichen erwähnt. Während der Napoleonischen Kriege (ab 1809) verlief durch unser Gemeindegebiet von Norden nach Süden die Grenze zu Bayern. Michaelnbach war eine der letzten Gemeinden, die nach der Auflösung des Gerichtsbezirkes Waizenkirchen (1923) der Bezirkshauptmannschaft Grieskirchen zugeteilt wurde. Vorher gehörten wir zur BH Wels und zuletzt zur BH Eferding. Mehr über Michaelnbach finden sie auf der Homepage der Gemeinde www.michaelnbach.at in der Chronik.

 

1958 wurde in Michaelnbach der Seniorenbund – damals noch „Rentnerbund“ genannt - aus der Taufe gehoben. Gründungsobmann war Johann HÖTZENEDER, Haus 14. Wie auch auf Landesebene entwickelt sich der Seniorenbund in Michaelnbach nun unter Obmann Manfred STILLER  zu einer großen Seniorenorganisation mit derzeit 151 Mitgliedern.

 

e-mail Kontakt

 

manfred.stiller@drei.at